Gildas Tinte & Taste

Worüber ich schreibe, wenn ich Schmucktexte schreibe.

Große Gefühle
Seit 2003 widme ich meine Schreibliebe den Facetten, Krappen und Lünetten.

Durch erfolgreiche Zusammenarbeit mit Juwelieren und Schmuckdesignern weiß ich, worauf es im Luxusmarkt ankommt. Seit 2003 widme ich meine Schreibliebe den Facetten, Krappen und Lünetten. Wählerische Kunden sind begeistert. Profitiere von meinem Gespür für die nobelsten Pretiosen der Stadt.

„Meine Texte spiegeln die Hingabe und Leidenschaft des Schmuckkünstlers wider: In mitreißende Worte und funkelnde Sprachbilder gekleidete Produktstorys lassen den Laien teilhaben am schöpferischen Prozess.“

— Gilda Mempel

Um das innere und äußere „Leben“ eines Juwels treffend zum Ausdruck zu bringen, richte ich den Scheinwerfer auf jene Emotionen, Eindrücke und Empfindungen, die beim sorgsamen Betrachten und Berühren und Tragen zunächst bei mir selbst aufkommen. Das ist es, worüber ich schreibe, wenn ich Schmucktexte schreibe.

Für Rebekka Notkins Curve Ring

Der inzwischen legendäre CURVE Ring ist längst nicht mehr aus dem eleganten Kosmos handgefertigter Schmuckstücke von Rebekka NOTKIN wegzudenken. Und so ging aus dem CURVE Ring nun eine vollendet neue Schmuckkollektion hervor: auf subtile Weise abgerundet und zum Produktspektrum gereift.
Für die CURVE Kollektion waren magische Naturformen ein ebenso bedeutsamer Schaffensaspekt wie die überlieferte Handwerkskunst unserer Vorfahren. Bis in die allerersten Kreise schätzt man die Goldschmiedin und Schmuckdesignerin Rebekka Notkin für ihr bedingungsloses Commitment an kunstvollste, handwerklich geprägte Schmuckfertigung.

Bewertung: 5 von 5.

Für Rebekka Notkins Flame Kollektion

Die erstrangige dänische Schmuckmarke Rebekka NOTKIN gibt mit beispielloser Hingabe zeitlos elegantem Schmuck die ideale Form.

Für ihre neue Ohrschmuck-Kollektion FLAME drapiert Rebekka NOTKIN von Hand flächiges 585/-Gelbgold zu plissierten Schmuckobjekten von starker räumlicher Ausdruckskraft. Formgebende Technik bei FLAME ist der Faltenwurf. Die an Muscheln oder Blattstrukturen erinnernden Zierstücke weisen große schematische Klarheit auf und schwingen federleicht mit jeder Neigung des Kopfes. Trifft das Licht auf die Falzlinien des Goldes, scheinen die Ohrschmeichler wie Flammen aufzulodern. Ein Effekt von feuriger Wirkung, der der Kollektion ihren Namen gab.

Bewertung: 5 von 5.
Back to top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung